Suche

Veranstaltungen

Silvesterkonzert 2020 - Von Madrid nach Wien

Neue Philharmonie Westfalen

Traditionelles Fröndenberger Silvesterkonzert mit der Neuen Philharmonie Westfalen in der Aula der Gesamtschule Fröndenberg.

SILVESTER- UND NEUJAHRSKONZERT 2020/2021 Von Madrid nach Wien

Feuriger Rhythmus trifft Wiener Schmäh! Zum Start ins neue Jahr 2021 nimmt die Neue Philharmonie Westfalen das Publikum mit in wärmere Gefilde und wartet in der kühlen Jahreszeit mit einer ganzen Reihe heißer Rhythmen auf. Freuen Sie sich u.a. auf Auszüge aus George Bizets „CarmenSuite", Manuel de Fallas glühenden „Feuertanz" oder das temperamentvolle „Tico-Tico".

Leidenschaftlich wird es, wenn die spanische Sopranistin Tanya Durán Gil Arien aus Zarzuelas, dem spanischen Musiktheater, zum Besten gibt. Doch was wäre ein Neujahrskonzert ohne die Melodien der Wiener StraußFamilie? So geht es also im Konzert auch immer wieder musikalisch von Madrid nach Wien für ein paar Walzer, Polkas und Quadrillen.

Ganz ohne Stier, aber dafür sicherlich mit launig-charmanten Anmerkungen zum Programm, führt Markus Wallrafen als „Torero" durch das Konzert. Freuen Sie sich also auf einen feurig-beschwingten Jahreswechsel.

In diesem Sinne: Olé und Prosit Neujahr!

Sopran        Tanya Durán Gil,

Moderation  Markus Wallrafen

Leitung       Aurélien Bello

Neujahrskonzert 2020/2021
Von Madrid nach Wien

Johann Strauß Sohn (1825 – 1899)

                Spanischer Marsch op. 433

Franz Lehár (1870 – 1948)

                Spanischer Tanz aus „Frasquita“

Émile Waldteufel (1837 – 1915)

„Spanien“ Walzer op. 236

Federico Chueca (1840 – 1908)
                Preludio aus„El bateo“

Manuel Fernández Caballero (1835 – 1906)
                Vals de Angelita aus „Chateau Margaux“

Pablo Sorozábal (1897 – 1988)
                Intermezzo aus „La del Manojo de Rosas“

Ruperto Chapí y Lorente (1851 – 1909)

Preludio aus „El Tambor de Granaderos“

Manuel de Falla (1876 – 1946)

                Feuertanz aus „El amor brujo“

Ruperto Chapí y Lorente (1851 – 1909)
                Carcaleras aus „Las Hijas del Zebedeo“

– PAUSE –

Georges Bizet (1838 – 1875)

Ausschnitte aus „Carmen Suite Nr. 1 & 2“
Ouvertüre „Les Toreadors”
„Prélude et Aragonaise”
„Danse bohème”

Johann Strauß Sohn (1825 – 1899)
                Stürmisch in Lieb‘ und Tanz op. 393

Gioachino Rossini (1792 – 1868)
                Berta‘s Arie aus „Der Barbier von Sevilla“


Johann Strauß Sohn (1825 – 1899)Jacques Offenbach (1819 – 1880)
                Ouvertüreaus „Die Banditen“

                Banditen-Galopp op. 378

Gerónimo Giménez (1854 – 1923)

                Intermedio zu „La Boda de Luis Alonso“

Zequinha de Abreu (1880 – 1935)
                Tico-Tico no Fubá (Arr. Mathias Bucher)

Termine

  • 29.12.20