Suche

Bismarckturm

Ein Aufstieg, der sich lohnt! Bei guter Wetterlage können Sie vom Bismarckturm in Fröndenberg-Strickherdicke gleich drei verschiedene Kulturlandschaften sehen: Bis ins nordöstliche Ruhrgebiet, das Münster- und das Sauerland reicht der Blick. Der fast 20 Meter hohe, per Treppe begehbare Turm auf der 214 Meter hohen Wilhelmshöhe wurde im Jahr 1900 erbaut. Sein Bau folgte einem Aufruf der deutschen Studentenschaft, in Erinnerung an Otto von Bismarck überall im Land Säulen zu errichten.

Entworfen wurde der Turm von dem Architekten Professor Bruno Schmitz, der auch das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig und das Deutsche Eck in Koblenz plante. Das Frönden-
berger Bauwerk ist der einzige von ihm entworfene Bismarck- und Aussichtsturm.


P.S. Ein Ausflug zum Bismarckturm lässt sich gut mit einem Spaziergang auf dem Wanderweg der Geotope, dem Panoramawanderweg Unna oder mit einer Wanderung entlang des WestfalenWanderWeges verbinden.


Adresse:
Hubert-Biernat-Straße 3
58730 Fröndenberg/Ruhr
www.bismarckturm-unna.de

Öffnungszeiten:
Anfang April - Ende September
An Sonn- und Feiertagen von 11.00 - 15.00 Uhr.

November - März
Jeden 1. Sonntag von 11.00 - 15.00  Uhr

Gruppenführungen sind ganzjährig möglich.

Anmeldungen:
Stadt Fröndenberg/Ruhr
Jochen von Nathusius
Tel. 02373/976-223
archiv@froendenberg.de